Dies und Das > Links/Onlinespiele

Why Nerds are Unpopular

(1/1)

jumpaaa:
http://www.paulgraham.com/nerds.html

Ein Essay in englischer Sprache. Es fällt mir schwer, eine Zusammenfassung zu geben. Der Titel sagt vieles. Auch wenn es dort um das amerikanische Schulsystem von vor ein paar Jahren geht, finde ich lässt sich manches auf meine Erfarungen in deutschen Schulen übertragen oder eröffnet zumindest interessante Blickwinkel. Vor allem dehnt Graham im Verlaufe des Textes seine Beobachtungen zu sehr originellen Thesen aus, die mir jetzt da ich sie gelesen habe schon wieder selbstverständlich erscheinen. Dies sei meine Empfehlung.

berghutze:
Hallo,

vielen Dank fuer den doch sehr interessanten Artikel. Der Autor sagt vieles, dass ich aehnlich sehe, jedoch kann ich ein paar Sachen nicht unkommentiert lassen. Absaetze, die mir sauer aufstossen, ich aber inhaltlich in etwa schonmal woanders angerissen habe, lasse ich der Lakonie wegen aus.


--- Zitat ---[...] because kids only ate lunch with others of about the same popularity. We graded them from A to E. A tables were full of football players and cheerleaders and so on.
--- Ende Zitat ---

Interessant. Also stimmen saemtliche Klischees, die man aus amerikanischen Highschool-Filmen kennt? Oder ist das eher eine Einordnung der eigenen Erfahrung in durch Filme vermittelte Schubladen, der man sich unterordnet?


--- Zitat ---there is a strong correlation between being smart and being a nerd, and an even stronger inverse correlation between being a nerd and being popular. Being smart seems to make you unpopular.
--- Ende Zitat ---

Ersteres deckt sich sehr mit meiner eigenen Erfahrung. Im Grunde impliziert der Begriff des Nerds ja schon eine ziemliche Faszination mit mindestens einem Themengebiet, was mit einem tiefgreifenden Wissen darueber einhergeht. Und beschraenkt man Intelligenz nicht nur auf Wissen und die rationale Anwendung von Wissen, sondern auch auf Menschenkenntniss und Umgang mit Menschen, deckt sich dies auch da.

Die Rueckrichtung sehe ich hingegen so nicht zwangslaeufig. Es kommt sehr oft vor, dass Nerds ausgegrenzt werden. Was nicht bedeutet, dass es nicht dennoch Nerds gibt, die sehr geschaetzt werden von anderen und sehr beliebt sind. Und: In Nerdkreisen werden Nerds unter gleichgesinnten sehr geschaetzt und werden meist mit dem Respekt konfrontiert, der "angemessen" erscheint.


--- Zitat ---If they're so smart, why don't they figure out how popularity works and beat the system, just as they do for standardized tests?
--- Ende Zitat ---

Wie kommt der Autor darauf, dass dies nicht der Fall ist? Das Prinzip "das System mit seinen eigenen Waffen schlagen und seinen Vorteil ausnutzen" erscheint mir doch hin und wieder verbreitet zu sein. Meist ist es fuer andere nur nicht wirklich sichtbar, wenn man es vernuenftig anstellt.

Als vielleicht etwas unpassend, aber doch in meinen Augen gutes Beispiel sei auf den Film Easy A hingewiesen.


--- Zitat ---So if intelligence in itself is not a factor in popularity, why are smart kids so consistently unpopular? The answer, I think, is that they don't really want to be popular.
--- Ende Zitat ---

Das unterschreibe ich so nicht. Ab einem gewissen Zeitpunkt im Leben, sicherlich. Das geht meist einher mit Selbstfindung und Selbstakzeptanz. Aber gerade wenn eine Person psychisch angeschlagen ist, wird sie sich sicher oft fragen, warum andere so beliebt sind und man selbst wie Abschaum behandelt wird.

Ich wuerde sogar behaupten, dass Intelligenz in vielen Faellen nicht der Punkt ist, weshalb Nerds oft ausgegrenzt werden, sondern zum einen die Art ihrer Abweichung von der Allgemeinheit, zum anderen vor allem durch eine Unsicherheit, die sie ausstrahlen oder, in anderen Worten, fehlende Selbstakzeptanz.


--- Zitat ---They want to be popular, certainly, but they want even more to be smart.
--- Ende Zitat ---

Das unterschreibe ich schon eher. Jedoch, anstatt zu sagen, dass sie lieber schlauer sein moechten, denke ich, dass sie eher ihrer Faszination nachgehen wollen.


--- Zitat ---[Teenage kids] don't consciously dress to be popular. They dress to look good. But to who? To the other kids
--- Ende Zitat ---

Dies hoert man sehr oft, auch in Deutschland. Jedoch habe ich nie selbst mitbekommen, dass jemand auf Grund seiner Kleidung ausgegrenzt wird. Ich will das nicht ausschliessen, jedoch verwundert mich die Aussage auch heute noch, dass dies angeblich so weit verbreitet ist.


--- Zitat ---A nerd is someone who isn't socially adept enough.
--- Ende Zitat ---

Ich merke gerade, wie sehr sich hier die Sichtweise unterscheidet, was ein Nerd ist. In meinen Augen ist ein Nerd jemand, wie oben beschrieben, der mindestens einem Interesse mit hoher Faszination nachgeht. Soziale Unerfahrenheit seher ich eher als eine moegliche (und nicht garantierte) Folge des Nachgehens des eigenen Interesses, nicht als Defintion eines Nerds.


--- Zitat ---By singling out and persecuting a nerd, a group of kids from higher in the hierarchy create bonds between themselves. [...] it's nothing personal. [...] They don't actually hate you.
--- Ende Zitat ---

Hier trifft der Autor mitten in das Schwarze. Das muss ich einfach mal hervorheben.


--- Zitat ---[...] adults don't know what the kids are doing to one another. They know, in the abstract, that kids are monstrously cruel to one another [...] and they don't see evidence of specific abuses unless they go looking for it.
--- Ende Zitat ---

Das bezieht sich nicht nur auf Eltern und Kinder. Dies findet sich auf saemtlichen Ebenen. Beispielsweise wenn ein Freund auf der Arbeit ausgegrenzt wird oder jemand im Bekanntenkreis von dritten belaestigt wird oder die Probleme in der dritten Welt. Sofern man es nicht selbst erlebt oder nicht selbst erlebt hat, bleibt es sehr abstrakt.


--- Zitat ---When the things you do have real effects, it's no longer enough just to be pleasing. It starts to be important to get the right answers, and that's where nerds show to advantage.
--- Ende Zitat ---

Dies kann unter anderem erreicht werden durch das Ausnutzen des Systems zum eigenen Vorteil (s.o.). Interessant finde ich, dass die primaere Definition des Nerds fuer den Autor derzeit nicht mehr das sozial unerfahrene Wesen, sondern der Mensch, der einer Faszination extrem nachgeht, zu seien scheint.


--- Zitat ---The reason kids are so unhappy, adults tell themselves, is that monstrous new chemicals, hormones, are now coursing through their bloodstream and messing up everything. There's nothing wrong with the system; it's just inevitable that kids will be miserable at that age.
--- Ende Zitat ---

Dies ist in meinen Augen eine extrem verallgemeinernde, unfundierte Behauptung. Vielleicht ist die Gesellschaft in den vereinigten Staaten in dieser Hinsicht gaenzlich anders, aber in meinen Ohren klingt der Abschnitt einfach nur falsch.


--- Zitat ---Any immediate improvement in nerds' lives is probably going to have to come from the nerds themselves.
--- Ende Zitat ---

Wieder genau auf den Punkt getroffen. Die letzten Absaetze sind wirklich sehr lesenswert.

So far

berghutze




Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln