Autor Thema: Mensa Aufnahmetest  (Gelesen 4861 mal)

Offline Esquire

  • Dauergast
  • ***
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
Mensa Aufnahmetest
« am: 27. Juli 2006, 16:36:49 »
Hi,
weiß jemand von euch ob man irgendwo alte Aufnahmetests für Mensa herbekommt? - Am besten Online ;-)
Hab nämlich endlich! die Möglichkeit den Test zu machen und möchte mir die Fragetypen anschauen, um später nicht irgendetwas falsch zu verstehen.

Genrell sollte es doch so sein, dass man einen solchen Test in abgewandelter Form beliebig oft wiederholen können muss, ohne dass sich am Ergebnis etwas grob ändert.
Oder ist es so, dass gute Tests auch auf den Überraschungseffekt setzen, mit einem komplett unbekannten Aufgabentyp fertig zu werden?
In dem Fall lasse ich mich um des richtigen Ergebnisses Willen natürlich überraschen ;-)
Einer wollte es.
Einer konnte es.
Keiner schaffte es.

Offline Iuno

  • Wohnt fast hier
  • ****
  • Beiträge: 374
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.jebglo.de
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #1 am: 27. Juli 2006, 17:00:48 »
Iq-Test Fragen KANN man, meiner Erfahrung nach nicht missverstehen.... Man muss halt das entsprechende Schema rausfinden, was auf die richtige Lösung führt. Es gibt dabei Standard-Schema, aber sicherlich auch eine ganze Reihe dann immer noch unbekannter Lösungswege..
Sprich: Eine Vorbereitung auf den Test ist in keinster Weise nötig oder gar empfehlenswert denn wenn du ganz viel Übung hast, hast du natürlich die Standard-Schema drauf. Und eine richtige Lösung zu haben, bloß weil man ein Schema angewandt hat, ist sicher nicht Sinn und Zweck des Tests.

Da du ja auch schon diesen Freenet-Test gepostet hast, hast du ja einen Test mal gesehen, mit möglichen Aufgaben. Des weiteren gibt's noch auf der Mensa Seite einen kleinen Online-Test. Den findest du übrigens hier.
"Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen;  die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen." (Albert Einstein)

Offline Ratatoskr

  • Orga-Team
  • Wohnort Kubushausen
  • *****
  • Beiträge: 2102
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #2 am: 27. Juli 2006, 17:01:58 »
@Esquire

Ist ein bisschen so, dass es einen Überraschungseffekt gibt, ausserdem ist Üben "nicht true" :d_zwinker: Es kann sein, dass es Muster des alten Test-Formats gibt, seit einigen Jahren ist er nicht mehr so lang, aber Mensa läßt an sich nicht gerne was in Umlauf geraten.

« Letzte Änderung: 17. April 2008, 12:17:35 von Ratatoskr »
Think with Dispassion.
Speak with Equanimity.
Act in Calm.

Offline Mithrandir21

  • Wohnort Kubushausen
  • *****
  • Beiträge: 1058
  • Geschlecht: Männlich
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #3 am: 27. Juli 2006, 17:22:03 »
Ja, wenn Du die Lösungen Dir vorher anschaust, dann wird das Ergebnis verfälscht. Nicht umsonst müssen zwischen zwei Tests bei Mensa mindestens 6 Monate liegen - sonst kann man sich noch an zu vieles erinnern.
Aber wirklich: Die Aufgaben werden im Testheft ausführlich erklärt, es gibt eine Beispielaufgabe, wo Lösung und Begründung stehen, dann werden Dir von ein oder zwei Aufgaben die Lösungen vorgesagt, damit Du selbst raten kannst, warum die Lösungen richtig sind, dann kannst Du noch so lange Fragen stellen, wie Du willst, und erst danach, nachdem alle Fragen geklärt sind, läuft die Stoppuhr mit den "echten" Aufgaben.

Da fällt mir ein, dass ich wirklich mal wieder einen Test anbieten muss - aber nicht bevor ich umgezogen bin!
Die Namen der drei Kakteen: Fridolin II., Erwin und Jochen "das Unkraut".
Hinzu kommt Frau Nikolaus.

Offline VincentVega

  • Wohnt fast hier
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Geschlecht: Männlich
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #4 am: 27. Juli 2006, 17:50:57 »
Es gibt ja auch noch diesen Vorabtest den man sich zuschicken lassen kann - da hat man schonmal eine grobe Einsicht...

Aber was soll daran "nicht true" sein, wenn man sich die Aufgaben (vom Typ her, nicht die konkreten) vorher anschaut? Wer wirklich soooo lange brauch um die Aufgabe zu schnallen....

Offline Mithrandir21

  • Wohnort Kubushausen
  • *****
  • Beiträge: 1058
  • Geschlecht: Männlich
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #5 am: 27. Juli 2006, 18:07:21 »
Jaja... VincentVega, Du Schandmaul!

Esquire:
Wenn Du wirklich noch Vorbereitung brauchst:
Für die Matheaufgaben kann ich empfehlen...
"Das Mathebuch 3" oder vergleichbar. Für die schwierigen Aufgaben "Das Mathebuch 4".

Für die Deutschaufgaben kann ich empfehlen "Grundwortschatz Deutsch".

Ich glaube, viel deutlicher geht es nicht, um das sagenhafte, unglaublich hohe Niveau der Aufgaben zu kennzeichnen.

Das einzige halbwegs schwierige an dem Test ist die Zeitbegrenzung. Allerdings habe ich mich bei den Matheaufgaben nach der Hälfte der Zeit stets gelangweilt umgesehen, da ich fertig war.
Die Namen der drei Kakteen: Fridolin II., Erwin und Jochen "das Unkraut".
Hinzu kommt Frau Nikolaus.

Offline Esquire

  • Dauergast
  • ***
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #6 am: 27. Juli 2006, 18:52:10 »
Sorry Mith, ich komme leider schon bei Mathe4Kids 2 nicht weiter  :augenroll:

Zitat

Original von Mithrandir21:
...
Aber wirklich: Die Aufgaben werden im Testheft ausführlich erklärt, es gibt eine Beispielaufgabe, wo Lösung und Begründung stehen, dann werden Dir von ein oder zwei Aufgaben die Lösungen vorgesagt, damit Du selbst raten kannst, warum die Lösungen richtig sind, dann kannst Du noch so lange Fragen stellen, wie Du willst, und erst danach, nachdem alle Fragen geklärt sind, läuft die Stoppuhr mit den "echten" Aufgaben.


^ Der Post hatte mir schon wesentlich geholfen, Danke

..von wegen Lösung vorher anschauen. Einen Lösungsweg zu finden ist eine Sache die u.a. Kreativität erfordert.. und die ist bekanntlich je nach Lust und Laune mal mehr und mal weniger vorhanden.. und manchmal garnicht. Fände ich nur richtig wenn man diesen Faktor so weit wie möglich ausklammern könnte.  
Hab dem Testleiter eine e-mail geschickt.. mal schaun ob er Material 'rausrückt'.. wenn nicht wirds wohl seine Richtigkeit haben.
 


Einer wollte es.
Einer konnte es.
Keiner schaffte es.

Offline VincentVega

  • Wohnt fast hier
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Geschlecht: Männlich
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #7 am: 28. Juli 2006, 08:05:57 »
Zitat

Original von Mithrandir21:
Jaja... VincentVega, Du Schandmaul!


Baum! Alles frisch?

Offline Mithrandir21

  • Wohnort Kubushausen
  • *****
  • Beiträge: 1058
  • Geschlecht: Männlich
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #8 am: 28. Juli 2006, 11:49:08 »
Das bezog sich auf den Satz

"Wer wirklich soooo lange brauch um die Aufgabe zu schnallen....".

Da Du den Test vermutlich kennst, kann ich das nur als ganz großen Sarkasmus verstehen, denn die Aufgabenstellung ist wirklich sehr, sehr einfach. Der gesamte Satz würde dann lauten
"Wer wirklich soooo lange brauch um die Aufgabe zu schnallen, der braucht den Mensa-Test gar nicht erst zu machen, und kann sich am Aufnahmetest für Sonderschulen versuchen."
Die Namen der drei Kakteen: Fridolin II., Erwin und Jochen "das Unkraut".
Hinzu kommt Frau Nikolaus.

Offline Felix

  • Dauergast
  • ***
  • Beiträge: 171
  • Geschlecht: Männlich
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #9 am: 1. August 2006, 17:21:03 »
ich denke das es egal ist ob man die aufgabentypen kennt oder nicht, da es wirklich sehr einfache aufgabenstellungen sind. z.b.: Baum verhält sich zu Wald wie Gras zu a)Moos,b)Wiese,c)Gewächs,d)Grashalm,...
so in etwa sind die aufgaben, natürlich schwerer.
außerdem ist es eigentlich nicht so gut sich auf einen test vorzubereiten, oder gar lernen, da man alles trainieren kann, und dass würde das ergebnis verfälschen.

Offline VincentVega

  • Wohnt fast hier
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Geschlecht: Männlich
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #10 am: 10. August 2006, 09:47:33 »
Korekt, ich wollte damit aussagen, das wer so lange braucht um den Aufgabentyp zu verstehen das es Sinn macht die Aufgabentypen (nur das kann man ja) vorher zu lernen, braucht da eh nicht hingehen...

Offline Esquire

  • Dauergast
  • ***
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #11 am: 20. August 2006, 17:50:29 »
Hab heute den test gemacht.. und das einzige was man dafür tun kann ist es wohl die zeit richtig einzuteilen. War gestern auf Geb vom besten Kumpel und musste heute um 6e fürn Zug aufstehen.. bin Hundemüde, guts nächtle

Edit: Mir gehts irgendwie dreckig.. ich bin einigermaßen sicher, dass ich den Test verhaun hab.. vor allem wegen der Zeit. Und jetzt 1-2Wochen aufs Ergebnis warten, das halte ich im Kopf nicht aus.
« Letzte Änderung: 20. August 2006, 23:35:06 von Esquire »
Einer wollte es.
Einer konnte es.
Keiner schaffte es.

Offline Ratatoskr

  • Orga-Team
  • Wohnort Kubushausen
  • *****
  • Beiträge: 2102
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #12 am: 18. Mai 2007, 21:33:18 »
@Mireille:

Es gibt keinen Schülerrabatt, aber alle Mensaner, die keine Neumitglieder sind, haben einen Testgutschein zum Verschenken bekommen. Geh doch einfach zu einem Stammtisch bei Dir in der Nähe und frag mal lieb, sicher haben noch nicht alle ihren weitergeschenkt.

Think with Dispassion.
Speak with Equanimity.
Act in Calm.

Offline Gereon

  • Wohnt fast hier
  • ****
  • Beiträge: 288
  • Geschlecht: Männlich
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #13 am: 16. September 2007, 19:06:17 »
Ich habe gestern 'nen Mensa-Gruppentest gemacht.
Und ich muss sagen, ich war absolut nicht unter Zeitdruck, und ich habe zu allen Aufgaben meine Meinung abgeben können, sogar zu den Merkaufgaben, bei denen ich mit großen Defiziten gerechnet hätte. Das heißt zum Glück nicht, dass ich alles richtig hätte, ich hatte auch selten Lust, meine Lösungen nochmal nachzuprüfen, aber dafür, dass es anfangs hieß "Es ist normal, wenn man von den ersten Blöcken so 3 Aufgaben nicht mehr bearbeiten kann, und sich danach ziemlich beeilen muss" hatte ich - persönliches Empfinden - seehr viel Zeit.

Falsch verstehen kann man gar nichts, die Aufgaben werden ausführlich erklärt, mit Beispielen usw. ("Schauen sie dabei nicht nach Äußerlichkeiten, es ist zum Beispiel irrelevant, dass Bahnhof und Bus mit dem gleichen Buchstaben anfangen" und so.)

Auch die Aufgabentypen sind nicht überraschend, und man hat genug Zeit, das Prinzip zu verstehen, erst danach geht die Zeit los.

Übrigens war gestern nationaler Testtag, da gab es theoretisch zwei Tests zum Preis von einem, das machen die Mensaner jetzt wohl jedes Jahr.

Offline igel

  • Hat sich schon mal umgesehen
  • *
  • Beiträge: 13
  • Geschlecht: Männlich
Mensa Aufnahmetest
« Antwort #14 am: 26. September 2007, 14:25:30 »
Kann man auch ein Einzeltest machen?