Autor Thema: Sinn des Lebens (kreativer Thread :p)  (Gelesen 671 mal)

Offline Leuchtzwiebel

  • Orga-Team
  • Wohnort Kubushausen
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Sinn des Lebens (kreativer Thread :p)
« Antwort #15 am: 3. Juni 2018, 21:56:34 »
Davon bin ich nicht ueberzeugt...Mitgefuehl ist ein Menschen und auch bestimmten Tierarten angeborener Instinkt und nicht prinzipiell durch Glauben bedingt. Definierte Regeln braucht man sicherlich, um diese Werte in einer Gesellschaft durchzusetzen - kann sein, dass es bei manchen mit der Empathie eben nicht so weit her ist, dass sie sich auch ohne hoehere Macht vernuenftig verhalten wuerden...
aber wie gesagt, ich bin aus diesem Thema jetzt raus.
« Letzte Änderung: 3. Juni 2018, 22:03:58 von Leuchtzwiebel »

Offline provinzler

  • Mod-Team
  • Wohnort Kubushausen
  • *****
  • Beiträge: 1979
  • Geschlecht: Männlich
  • The Ugly
Antw:Sinn des Lebens (kreativer Thread :p)
« Antwort #16 am: 3. Juni 2018, 22:13:54 »
Ja klar, Religion ist nur was für Menschen ohne Empathie...
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, today is a gift, that's why it's called the present.

Offline Tanja_

  • Hat sich schon mal umgesehen
  • *
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Sinn des Lebens (kreativer Thread :p)
« Antwort #17 am: 4. Juni 2018, 03:14:45 »
@provinzler

für mich hängt die Frage, was für einen Sinn das Leben hat, tatsächlich mit Religion zusammen.
Magst du vielleicht erklären, warum du das so wahrnimmst? Ich sehe die Zwangsläufigkeit dieser Verbindung nämlich nicht unbedingt.

Gerne. Es hängt für mich insofern zusammen, dass für den Fall in dem es einen Gott gibt, möglicherweise auch das Leben einen „vordefinierten“ Sinn haben könnte, selbst wenn mir dieser nicht bekannt ist; wohingegen ich nicht sehe wie ein solcher Sinn vorgegeben sein könnte, sollte es keinen geben. Während es also in ersterem Fall wohl erstrebenswert wäre diesen Sinn herauszufinden und entsprechend zu Leben, bin ich in zweiterem Szenario völlig unabhängig und trage die alleine Verantwortung darüber ob und welchen Sinn mein Leben hat. Ich hoffe das war nicht zu verwirrend ausgedrückt, bin nicht ganz sicher ob daraus verständlich wird wie ich es meine.

Zitat
Wenn es mir darum geht ein möglichst fröhliches Leben zu führen, wie kann ich dann behaupten nichts würde eine Rolle spielen? Denn es spielt doch dann alles eine Rolle was mich zufrieden oder unglücklich stimmt. Gleichermaßen bin ich der Meinung wir wollen selbst glücklich leben, dann sollten wir auch unseren Nachkommen das nach Kräften ermöglichen. Denn auch wenn irgendwann nichts mehr von uns übrig bleibt (was für unsere Umwelt wohl sogar mit Abstand das beste wäre) so ist es doch nach unserem Sinn genau jene Zeit, in der wir auf Erden weilen, diejenigen die relevant ist.
Sind es nicht schon zwei verschiedene Fragen, welche Rolle es für dich und welche Rolle es womöglich für andere spielt? Sowohl im hier und jetzt als auch auf die Zukunft gerichtet?

Ja da hast du durchaus Recht, das sehe ich nicht anders, aber ich wusste mein Post wird eh schon nicht kurz, daher hab ich das der Kürze und Einfachheit halber auf die eine Rolle reduziert von der ich den Eindruck hatte sie würde sich eher auf Tobis Text beziehen ;)

Zitat
Zu dem Punkt kurzfristiges oder langfristiges Glück: die Frage ja was ist nach dem Tod?
In meinen Augen sind die beiden Fragen nicht identisch, denn diese Abwägung treffen wir auch für sehr irdische Problemstellung. Warum tun sich Menschen einen Marathon an, obwohl sie sich dabei sichtbar quälen ohne Ende? Weil am Ende Glücksgefühle stehen. Meinem Kenntnisstand trägt das regelmäßige Überwinden innerer Hürden langfristig zum emotionalen Wohlbefinden bei, auch wenns zwischendurch buchstäblich "weh tut". Ich könnte auch andere Beispiele aufzählen.

Auch hier stimme ich die wieder voll und ganz zu, selbes Prinzip wie dein voriger Punkt, schlichtweg der Kürze halber, weil ich den Eindruck hatte dies sei das auf den Post bezogen Relevante.
Ich sollte mir in dem Kontakt vielleicht wieder angewöhnen alles zu nennen was ich mir dazu denke, aber für mich ist es offen gestanden überhaupt schon ungewohnt so viel dazu schreiben zu können ohne ein negatives Feedback zu bekommen, also will oder bin ich einfach noch nicht bereit das in vollem Umfang auszunutzen ;)
Never give up your freedom in orders to gain security, because you‘ll eventually lose both 🌌

Offline Tanja_

  • Hat sich schon mal umgesehen
  • *
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Sinn des Lebens (kreativer Thread :p)
« Antwort #18 am: 4. Juni 2018, 03:15:52 »
Hmm, das mit dem Zitieren hat wohl noch nicht ganz so geklappt wie ich das haben wollte, bitte nicht irritieren lassen ^^
Never give up your freedom in orders to gain security, because you‘ll eventually lose both 🌌